Berufsschule Witzenhausen

Bauherr: Werra-Meißner Kreis
Bauvorhaben: Berufliche Schule Witzenhausen, Sanierung Gebäude Ost
Architekt: Plan-B Architekten, Witzenhausen
Einweihung: August 2011
Besonderheit: Ausgewählt für den Tag der Architektur 2012

Wären die Klassenzimmer leer, könnte man kaum glauben, dass man sich in einer Schule befindet. Der Neubau der Beruflichen Schulen in Witzenhausen wirkt wie ein Tagungszentrum.
Eines der modernsten Schulgebäude Hessens wurde im August 2011 offiziell eingeweiht.
Außergewöhnlich ist, dass keines der zwölf Klassenzimmer eine Tür hat. Alle Räume sind offen zugänglich. Sie sind so konstruiert, dass Geräusche und Lärm in den jeweiligen Zimmern bleiben.

Die Gestaltung des Gebäudes unterstützt die pädagogische Richtung des selbstgesteuerten beziehungsweise individualisierten Lernens. Das Konzept des Frontalunterrichtes wurde durch flexible, mannigfaltig nutzbare Lern- und Arbeitszonen ersetzt, die dem Verständnis von Flexibilität und Transparenz genügen: Flexibilität um alle bekannten und auch zukünftig zu entwickelnden Lern- und Lehrformen zu ermöglichen, Transparenz um bei aller Flexibilität die Übersicht über alle Aktivitäten zu behalten und die Arbeit der Lehrkräfteteams zu fördern.